de
de

Bottomline Enterprise Case Manager

Bottomline Enterprise Case Manager (ECM) ist eine vorkonfigurierte Sofortlösung, die schnell eingerichtet und konfiguriert werden kann, um die spezifischen Anforderungen eines Unternehmens in Bezug auf Compliance und Betrugsprävention zu erfüllen. Mit Bottomline Enterprise Case Manager können Vorgesetzte Prioritäten festlegen, Arbeitsaufgaben zuweisen, Terminvorgaben erfüllen und allgemein Workflows so organisieren, dass sie den Anforderungen des Unternehmens gerecht werden. Durch die Integration mit relevanten Banksystemen stellt Bottomline Enterprise Case Manager schnell abrufbare Daten zu jedem Fall zur Verfügung und vermeidet so intensive Suchen über verschiedene Plattformen hinweg.

Anchor: Überblick

Überblick

Bottomline Enterprise Case Manager gibt Unternehmen die Möglichkeit, alle mit Fällen und Verdachtsmeldungen (SARs) in Zusammenhang stehenden Informationen, einschließlich Warnmeldungen, Konten, Finanztransaktionen, Opfer, Verdächtige, Zeugen, Vollzugsbehörden und Standorte, zu verwalten. Das Datenmodell kann erweitert werden, um die spezifischen Risiken, Prozesse, Anwendungen und Richtlinien eines Unternehmens zu berücksichtigen und sicherzustellen, dass sämtliche Informationen zur Verfügung stehen, die für das Unternehmen relevant sind.

Daten aus relevanten Systemen im Unternehmen können in das System importiert werden, darunter Informationen zu Transaktionen, Kunden, Konten und Mitarbeitern. Dies macht die Arbeit der Ermittler wirkungsvoller und führt zu Zeiteinsparungen, da die Daten nicht in den Fallmanager übertragen werden müssen.

Warnmeldungen in Bottomline Enterprise Case Manager können auch aus anderen Bottomline Internetbetrugs- und Risikomanagementmodulen sowie von Betrugsbekämpfungs- und Sicherheitssystemen Dritter empfangen werden. Öffnet ein Ermittler aus einer Warnmeldung heraus einen Fall oder fügt eine Warnmeldung zu einem vorhandenen Fall hinzu, werden alle relevanten Informationen automatisch von der Warnmeldung in den neuen Fall kopiert. Ermittler können außerdem Fälle auf Grundlage von offline oder von anderen Systemen eingehenden Informationen anlegen.

Anchor: Vorteile

Vorteile & Feature

  • Zuverlässiges Fallmanagement zur Sammlung aller erforderlichen Informationen aus allen relevanten Quellen.
  • Alle relevanten Informationen zu einem Fall, einschließlich Transaktionen und aufgerufene Datensätze, stehen den Prüfern im Fallmanager zur Verfügung. Dies strafft den Workflow des Fallmanagements bei potenziell betrügerischen Aktivitäten.
  • Dashboards bieten eine umfassende Übersicht über verschiedene Arten von Warnmeldungen und erstellten Fällen sowie schnellen Einblick in die für den Kunden wichtigen Hauptmetriken.
  • Die Verbindungsanalyse bietet eine visuelle Darstellung der Beziehungen zwischen verschiedenen Einheiten wie Mitarbeitern, Kunden, Konten, Adressen, Telefonnummern und Sozialversicherungsnummern.
  • Die nahtlose Integration in andere Produkte der Internetbetrugs- und Risikomanagementsuite von Bottomline stellt eine umfassende Plattform- und Produktsammlung zur Verhinderung, Erkennung und Auflösung verschiedener Betrugsformen, Sicherheitsverletzungen und Compliance-Probleme zur Verfügung.
  • Automatische Identifizierung von Fällen, für die Verdachtsmeldungen (SARs) erstellt werden müssen, sowie umfassender Workflow für die Erzeugung und elektronische Weiterleitung von SARs.
  • Vollständig konfigurierbare Benutzeroberfläche mit vordefinierten Berichten, Dashboards, Bildschirmen und Fall- und Berichtsworkflows ohne Programmierung oder Unterstützung durch die IT-Abteilung.